Samstag, 27. Oktober 2012

Schnelle Kürbissuppe

Ein sehr beliebtes Rezept in der Herbstzeit.
Geht schnell, ist gesund und variabel .
Hokkaido Kürbis wird nur gut gewaschen und NICHT geschält.
Ihr braucht unbedingt mehlige Kartoffeln, mit den festkochenden Sorten schmeckt das nicht.
Anstatt Schmand könnt Ihr auch Sahne / Schmierkäse nehmen ... oder diese Zutat ganz weglassen. Dann ist die Suppe aber nicht so schön cremig.
Vegeta gibt mittlerweile sogar bei Netto, sonst auch viel in türkischen und russischen Läden. Anstelle von Vegeta geht aber auch ganz einfach gekörnte (Gemüse)Brühe.

pi-mal-daumen Zutaten:

1kg Hokkaido Kürbis
500 g mehligkochende Kartoffeln
2 Karotten
1-2 Äpfel
1 große Zwiebel
1 Becher Schmand
1-2 Eßl Vegeta
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Sonnenblumenkerne nach Geschmack


Den Hokkaido Kürbis gut waschen. Ich schäum den immer gut mit Spüli ein, schrubbe ordentlich drüber mit der Gemüsebürste und dann GUT abspülen.Strunk und schlechte Stellen (Pickel) rausschneiden. Kürbis halbieren, Körner mit einem Esslöffel entfernen und dann in Stücke schneiden.


Zwiebel klein schneiden und mit Olivenöl auf kleiner Flamme andünsten. 


Wenn die Zwiebeln etwas gebräunt sind den Kürbis dazu. Weiterdünsten auf kleiner Flamme, ab und an umrühren.


Währenddessen Kartoffeln waschen, schälen und kleinschneiden ... dazugeben und weiterdünsten.


Möhren waschen, schälen und schneiden, dazugeben. Dünsten und gegebenenfalls noch Olivenöl zufügen.
Zum Schluss den gewaschenen und geschälten Apfel noch ganz kurz mitdünsten.


Jetzt das ganze mit Wasser aufgießen und die Gewürze hinzufügen.
Das Gemüse sollte etwas mit Wasser bedeckt sein.
Jetzt ca 30 Minuten köcheln lassen. 


In der Zwischenzeit die Sonnenblumenkörner in eine Pfanne geben und auf kleiner Stufe rösten.
Bitte dabeibleiben und gut umrühren da die Körner sehr schnell verbrennen.


Wenn sie eine goldbraune Farbe erreicht haben ab damit auf einen Teller zum abkühlen.
Falls Ihr zuviel Körner geröstet habt könnt Ihr die auch wunderbar über Salat streuen.


Wenn das Gemüse weichgekocht ist den Schmand hinzufügen und alles gut durchpürieren mit dem Stabmixer.


Sollte die Suppe zu breiig sein gebt ruhig noch Wasser dazu, dann nochmal aufkochen und nachwürzen.


Sonnenblumenkörner nach Geschmack streuen und GUTEN APPETIT !

LG Jenny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen