Sonntag, 1. April 2012

Kühlinchen, Krankenhaus und andere Katastrophen ...

Ein ganz lautes HUHUUUU ...
Ich habe Euch nicht vergessen aber nachdem Kühlinchen das e-book für die Kühltasche / Messenger-bag endlich online ging bei Farbenmix , gings hier bei mir äußerst turbulent weiter .
Ganz ungeplant durfte ich einige Tage im örtlichen Krankenhaus verbringen :-(
Zu den Ärzten sag ich lieber nichts, Essen ging so aber mal ein ganz großes Lob an das dortige Pflegepersonal!
Ganz nette hochmotivierte Leute arbeiten dort und an dieser Stelle einen lieben Gruß und ein dickes DANKESCHÖN !
Im Krankenhaus entstanden zwei paar Socken für mich . Ohne großen Schnick-Schnack einfach so aus dem Kopf gestrickt.
Vorher hatte ich noch geschafft für unseren Kindergarten und für meinen Jüngsten jeweils einen Morgenstern aus Fleece zu nähen. Die Kinder sind begeistert und der Morgenstern ist hier täglich im Kampfeinsatz.
Last but not least fand ich in der Burda 3 / 2012 das Wickelshirt Modell 121 so toll das ich es unbedingt heute noch nachnähen mußte . Nunja, ich hatte schon gelesen das die Burda-Style Ausschnitte etwas "gewagt" sind in letzter Zeit aber das Ergebniss ist wirklich AAAAAAAAAAAARRRRRGGGHHHHHHHHHHH
Liebe Burda-Designer :
Wenn ich ein Shirt nähe möchte ich auch meine Brustwarzen bedecken!
Der Ausschnitt bietet ja freie Sicht bis zum Bauchnabelpiercing. Hallo ? Ich wollte das Wickelshirt eigentlich solo tragen ohne Shirt drunter aber das ist unmöglich. Außer ich lege es drauf an als Exhibitionistin verhaftet zu werden.
Die Größe des Wickelshirts ist vollkommen in Ordnung, eine Nummer größer genäht würde es labbern. Der Ausschnitt ist einfach nicht alltagstauglich. Ich hoffe doch sehr das Burda diese Offenherzigkeit bald beendet.

Liebe Grüße Jenny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen