Dienstag, 16. Januar 2018

Motivation?

Ähm nöööööööööööö....
Irgendwie hat sich im letzten Jahr meine Motivation in einen längeren Urlaub verabschiedet und ist bis jetzt noch nicht wiedergekehrt.
Es ist morgends kalt, dunkel und sowieso Sommer ist doch viel schöner. Mal ganz abgesehen von dem beißenden Wind, der um die Ecke fegt. Mir tun die Kinder morgens richtig leid wenn ich die Haustür öffne und sie in diese raue Welt hinausschicke.
Und dann muss ich mich ganz stark zusammennehmen um den Haushalt wenigsten einigermaßen zu schaffen oder zur Arbeit zu fahren. Am Liebsten wäre mir Kaffee und Bett, noch mindestens zwei Stunden schlafen ...
Mein Biorhythmus ist im Winterschlaf! Und das sicher noch bis zum Sommeranfang.
Kaffee fällt weg da der MiniMensch noch gestillt wird, Schlaf allgemein viel zu wenig dank den Kindern. Und mal ganz ehrlich, sechs Kinder haben ist einfach wirklich ein 24 Stunden Job. Irgendwas ist doch immer!
Tja, was machen?
Wenn ich nachts mit dem Baby durchs Haus tigere, kann ich sehr gut nebenbei übers Handy online Stoffe shoppen. So ist die Zeit schon mal sinnvoll genutzt.
Jetzt benötige ich nur noch dringend Zeit zum Nähen, dafür ist komischerweise irgendwie immer Motivation vorhanden.
Ansonsten, was den Haushalt angeht, Augen zu und durch. Der Traum wäre Kinder und Mann die im Haushalt helfen. 
OK, ich träume einfach weiter. Das wird ganz sicher nicht mehr in diesem Leben geschehen.
Die eigenen Ansprüche muss ich tief runterschrauben, bringt ja nichts. Ich habe ehrlich gesagt keine Lust unglücklich in einem super ordentlichem keimfreien Haushalt zu sterben.
Das Nötigste wie täglich warmes Mittagessen, vernünftige Pausenbrote und saubere gebügelte Kleidung müssen sein. 
Diese Dinge sind auf der Prioritäten Liste ganz oben und werden täglich erledigt... neben dem Nähen ;-)

Ich finde es immer ganz spannend, es gibt im Bekanntenkreis ja so Haushalte, die sind blitzsauber. Kein Spielzeug, alles tip-top. Die Küche und Wohnzimmer aus "Schöner Wohnen", die Badezimmer strahlen im Keramikglanz. Leute, ich habe jahrelang meinen Kopf zerbrochen wie die betreffenden Frauen das schaffen? Ich war echt von mir selbst enttäuscht, das ich es nicht hinkriege. 
Die Maxime war ein super dupper staubfreier Haushalt mit ordentlichen Kinderzimmern.
Keine Chance ABER
Ich habe herausgefunden das alle diese Damen eine Putzfee, Bügelfee und mindestens einmal die Woche ein Kindermädchen hatten.
Okay, da ich weder Putzfrau, Bügeldame oder Tagesmutter habe ... vor allem keine Puzfrau .... finde ich meinen Haushalt mittlerweile gar nicht mehr so schlecht.
Es könnte besser sein aber hey, ich bin auch nur ein Mensch.

Und bevor ich es komplett vergesse:
Der #Kuschelanzug , ebook von Klimperklein. Größe 80 für das Baby


Ich konnte bisher den Sweatstoffen von ByGraziela widerstehen, aber seit einiger Zeit gibt es dort im Online Shop Stoffpakete, auch Sweat wesentlich günstiger.



Da musste ich natürlich zuschlagen. Irgendwann wird Graziela mich noch komplett in die Insolvenz treiben... Aber sooooo schöööön ...
Sweat mit Herzen und Bären, der Mittelstreifen der Mütze ist aus Sweat nur mit Herzen und der passende Kombistoff war auch im Paket. Lediglich das Bündchen ist aus dem örtlichen Stoffhandel.

                                                  LG Jenny

http://www.creadienstag.de/

Dienstag, 9. Januar 2018

Ferienende ... wuhuuuuuuuuu...

Die meisten Mütter und Väter sind heute früh mit einem dicken Grinsen im Gesicht aufgestanden.
Bei uns in Niedersachsen ist Ferienende. Yeah...
Höre es links und rechts von mir: Gottseidank endlich wieder Schule. Kindergarten etc. Die Kinder sind unausgelastet, unaustehlich und brauchen dringend wieder ihren normalen Ablauf.





Tja, irgendwie ist das hier anders, nicht nur meine Jungs sind muffelig weil es früh im Dunkeln schon wieder Richtung "Ernst des Lebens" geht, auch ich bin mit der Gesamtsituation doch ziemlich unzufrieden.
Das Kindergartenkind zog sich die Decke über den Kopf und meinte nur trocken: " Ich nehme mir heute frei! Irgendwie hab ich ein komisches Gefühl im Bauch, ich muss zu Hause bleiben. Nicht das ich noch krank werde!".




Ich gestehe, auch wenn ich da anscheinend alleine auf weiter Flur stehe, ich mag Ferien, nein ich LIEBE Ferien.
Morgens in RUHE gemütlich aufstehen, klar geht nur wenn man keinen Termin hat oder selber nicht arbeiten muss. Aber selbst das ist dann alles irgendwie besser zu bewerkstelligen weil ich nicht wie ein Sklaventreiber hinter meiner Bande herjagen muss. Keine Uhr im Nacken, Hausaufgaben kontrollieren, Vokabeln abfragen, keine Logo, Ergo oder weiß der Geier noch Therapie.
Einfach lässig in den Tag leben, Notfalls im Schlafanzug Mittag essen und dabei miteinander erzählen, Spaß haben, einfach auch mal Fernsehen gucken und und und...
Was ich so toll an den Ferien finde ist das der ganze Druck raus ist und wir als Familie tief durchatmen können und den stressigen Alltag hinter uns lassen ... Ferien eben ;-)

Ich freue mich am Meisten, wenn die Jungs dann Zeit und Lust haben, und sich im DiY Bereich einbringen. Nummer 5, unser Kindergartenkind, war ganz aktiv bei der Sache und hat seine Stoffe für einen neuen Hoodie komplett selbst ausgewählt. Gemeinsam mit Mama haben wir Stoffe hingelegt und verglichen, Stickmuster gesucht und auch ein ganz tolles gefunden. Dann die Schnittwahl, Kragen, Kapuze, welche Variante der Kapuze ...
Solche kleinen gemeinsamen Aktivitäten liebe ich und oft fehlt im Alltag die Zeit dafür.





Herausgekommen ist ein neues Hoodie von HandmadewithEvaBaby   
Wann genau der coole Hoodie veröffentlicht wird, kann ich euch nicht genau sagen. Aber ich darf teasern und kann sagen, yep den Schnitt brauchen wir. Für Jungs schnell genäht ohne Schnick und Schnack, trotzdem chick.
Und wenn man möchte, kann man problemlos sich austoben und betüddeln, teilen etc.
Freut euch drauf.



Die geniale Stickdatei ist von urbanthreads . Megacool, das tragen sogar noch große Jungs.
Um den Coolness Faktor noch zu steigern gibt es die Nerdbrille in nachtleuchtendem Garn / Halloween Garn vom Nähpark.
Leuchtet wunderbar im Dunkeln, echt eine ganz tolle Erfindung und lässt sich problemlos sticken. Keine Fadenrisse oder ähnliches, ganz unkompliziert.

Kind strahlt, was will ich mehr?

                                                                    LG Jenny    http://www.creadienstag.de/


Dienstag, 2. Januar 2018

Bodenbilder müssen auch mal sein ^^

Ich hoffe ihr seid alle gut und heile in 2018 gelandet ...
Hier geht alles seinen gewohnten Gang, ab sofort wieder Arbeit angesagt und leider kein Frei.
Weder beim Mann noch bei mir, nur die Jungs dürfen rumgammeln dank Ferien. *Neid*
Sylvester verlief gechillt, der Gatte und die größeren Kinder haben sich todesmutig in die Knallerei gestürzt.
Ich dagegen machte dieses Jahr kurzen Prozess, etwas was ich schon Jahre lang machen wollte und auf Rücksicht auf die anderen nie getan habe. Nachdem die Familie mit allem versorgt war, und die Bügelwäsche fertig, habe ich mich gegen 23.30 Uhr einfach in mein Bett gelegt und mich erst wieder bewegt, nachdem irgendwann nachts das Baby sich gemeldet hat.
HERRLICH!
Kann ich nur empfehlen!
Der heutige Neujahrstag ist sowas von entspannt und ich bin relaxt, das ist eine wahre Wonne.

Um kurz noch beim genähten aus 2017 zurück zu kehren, hier zweimal Klimperkleine Wickelshirts aus Stoffen von ByGraziela.
Größe 80, da hat der MiniMensch aber noch reichlich Platz drin. Beim nächsten Mal nähe ich es eine Nummer kleiner in der Breite. Ist immer noch so ein schmales Kind*seufz*.

Ich finde die Häschen allerliebst.


Deswegen habe ich mir sogar noch den weißen Hasenstoff von Graziela gekauft. Der war nämlich irgendwann gut reduziert. Hat aber den Nachteil das die Blume rosa ist, für einen Jungen nicht so ganz optimal. Aber durch die knallgrüne Einfassung fällt das Rosa nicht mehr so auf. 
Bis jetzt hat mein Mann es noch nicht bemerkt ... und wie war das nochmal?
Farben sind für alle da!

In diesem Sinne, 

LG Jenny

Dienstag, 26. Dezember 2017

Schatz, machst du mal?

Kennt ihr das? Wenn ihr euren Angetrauten um irgendetwas bittet, eine Kleinigkeit und er es absolut nicht hinkriegt. Spontan zwei linke Hände entwickelt und nicht mehr in der Lage ist ohne kollateral Schäden im Haushalt, zu Helfen?
Ich bin fest davon überzeugt, das ist kein Zufall, das ist Absicht!
Frei nach dem Motto, ich ( also der Mann ) vergeige die Aufgabe mal so richtig, dann wird sie ( die Frau ) mich nie nie wieder darum bitten!
Isso! Wirklich! ( Bei einigen Männern die ich kenne, natürlich meine ich nicht alle! )
Beispiel gefällig?
Heiligabend:
Die vier Kleinen und ich gehen zur Messe, eine Stunde. Der Gatte blieb mit den beiden volljährigen Söhnen zu Hause und sollte nur die Kartoffeln rechtzeitig in den Ofen schieben. Pute und der ganze Rest war schon fertig, nur die Kartoffeln!
Das Unheil nahm seinen Lauf, die Kartoffeln waren natürlich nach der Kirche nicht fertig sondern wurden in dem Moment in den Ofen geschoben, in dem ich die Küche betrat.
Essen, Bescherung alles eine verdammte Stunde später.
Mütter von Vierjährigen und/oder Babies werden wissen was das bedeutet!
Katastrophe im Quadrat... naja , irgendwie habe ich auch das überlebt.

Erster Weihnachtstag!
Der Gatte hatte eine Aufgabe, nur eine einzige kleine Aufgabe!
Traditionell macht er für die Kinder Fritule , ein weihnachtliches Rezept aus seiner Heimat.
Nur ganz ehrlich, die letzte Jahre hat der die Aufgabe immer wieder geschafft auf mich oder eins der großen Kinder abzuwälzen ... ganz zufällig...
Aber dieses Jahr wollte ich standhaft bleiben und er sollte die Tradition fortführen ...

Etwas sehr missmutig machte sich der Gatte ans Werk. Er versuchte noch mich zu überreden den Teig vorzubereiten, was ich aber ablehnte und ihn darauf hinwies das er das sicher viel besser könne als ich.
Grummel, grummel ... ich hatte ab sofort einen Grinch in meiner Küche.
Als es ans fritieren ging wurde die ganze Geschichte katastrophal!
Er schaffte es tatsächlich, und das muss ihm erstmal jemand nachmachen, das die Fritule in hohem Bogen aus dem Fritierfett im Topf, quer durch die Küche schossen!
Sehr große Ähnlichkeit mir Jugoslawien 1992.
Der Gatte sprang in Deckung und die Projektile äh Teigbällchen explodierten im Sekundentakt.

Gottseidank waren die Kinder alle im Wohnzimmer. Ich schnappte mir mein langes Schneiderlineal und schob damit den Topf von der Platte.Nach einiger Zeit beruhigten sich die Fritule und das Feuer wurde eingestellt.
Leider war meine Küche danach ein Schlachtfeld!
Fett überall! Schränke, oben unten alles fettig! Fußboden? Eine einziger Fettbelag...
Zweieinhalb Stunden später war ich fertig mit wischen und Küche putzen.

Es endete damit das ich die restlichen Fritule ausbuk.
Was passiert war?
Mein Mann hatte einfach auf höchster Stufe fritiert und dadurch den Teig in Munition verwandelt.
*Muss Mann erstmal hinkriegen*
Er läuft seitdem leicht zerknischt in der Gegend umher und  beteuert seine Unschuld, angeblich alles nur Zufall und nicht beabsichtigt ...
Pffhhhhhhhhhhh ....


Bevor er mich jetzt noch das Haus abfackelt, zeige ich euch noch schnell seinen Crooked Hoodie mit dem neuen Kragen . ( affiliate Link/ Werbung )
Er wollte damals beim Probenähen keine Kapuze und hat geduldig auf die Erweiterung gewartet. Die Kragenerweiterung ist jetzt im ebook inclusive oder wenn ihr vorher gekauft habt, gibt es die gratis. Mega Service von Schnittverhext .


Sweat Megastoffen.nl
Bündchen Schnittverhext



Bei dem Hoodie habe ich die Paspeln sehr breit zugeschnitten und daraufhin nochmal ordentlich festgenäht. Ist dann halt ein sehr breiter Paspelstreifen.







                                                                    LG Jenny  http://www.creadienstag.de/

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Adventszeit und Outlander die dritte Staffel

Sind beide aber sowas von und ungefragt an mir vorbeigerauscht, in einem Affenzahn ohne auch nur einmal kurz Pause zu machen ...
Ätzend!
Ich sitze hier bei den letzten Minuten von Jamie und Claire, gefühlt hat die Staffel doch gerade erst begonnen. MIST!
Und Advent, genauso... bis heute haben die Kinder in der Schule Arbeiten geschrieben. Dementsprechend war der Druck hier zu Hause und nix, niente , nada an Entspannung.
Pro Schulkind gab es zwei bis drei Arbeiten die Woche, Referate etc.
Die Kinder und man selbst ist einfach noch angespannt und heute fiel eine Menge Druck ab.
Donnerstag noch einmal Schule und dann Ferien... yeah...
Und dann ganz viel WEIHNACHTEN...
Baum, Plätzchen, Geschenke wieder finden ( Ich verstecke die immer zu gut und vergesse wo ) und einpacken, noch mehr Geschenke suchen weil irgendwo sind noch Kleinigkeiten, basteln mit den Kleinsten, Geschichten vorlesen ...
Ich freu mich gerade sehr auf die bevorstehenden Tage mit meiner Familie ...
Und nächstes Jahr zum Geburtstag wünsche ich mir Outlander Staffel drei auf DVD, dann kann ich den gemütlich wann ich will im Advent schauen...

Mitgebracht habe ich euch heute crooked-hoodie-for-woman (affiliate Link /Werbung ) bei dessen Entstehung ich ein bisschen Mitwirken durfte.

Von mir genäht in der langen Version aber als "Laufender Meter" habe ich unten kein Bündchen mehr angenäht, sondern einfach eingefasst mit einem Jerseystreifen.
An den Ärmeln genauso, vermutlich bin ich dieses Jahr geschrumpft ( das Alter! ) , irgendwie wären die mir mit Bündchen auch zu lang gewesen.




Paspeln, der Crooked Hoodie ruft  nach Paspeln. Hatte ich damals bei der Männer Version auch gemacht. Guckst du hier  crooked-hoodie-for-men  (affiliate Link /Werbung ).
Übrigens das Lieblingsteil meiner Männer.
Wir sollten echt mal so Crooked Hoodie Familienbilder machen...



Diesen Crooked Hoodie habe ich mir mit Kragen genäht, für mich einfach praktischer im Alltag obwohl ich ganz ehrlich sagen muss, dass ich die Version mit Kapuze viel viel cooler finde.

Stoffe: Irgendwas von Stoffe.de, Jerseyeinfassung Rest von Megastoffen

LG Jenny